Katarakt Set

- 1 Stück Einschlagvlies 90x90 cm
- 1 Stück Abdecksystem 140x140cm, Loch 6,8 cm, Kleberand, UND EIN ABLAUFBEUTEL integriert!

 

Nordset GmbH & Co KG

zur Burg 4
27798 Hude

Telefon: +49 4408 - 80700-0
Fax: +49 4408 - 80700-10

 

Neue Produktionsstätte!!!

Wir sind umgezogen und freuen uns, Ihnen Bilder unserer neu gebauten Produktionsstätte zeigen zu dürfen.


Unique Einmalmesser



Wir sind der deutsche Vertriebspartner von Unique Einmalmessern- testen Sie unsere superscharfen Unibevel Meeser kostenlos!


Der aktuelle Produktkatalog als PDF Download



Nordset - stellt das neue Team vor!





Willkommen bei Nordset


Wir sind umgezogen und freuen uns, Ihnen Bilder unserer neu gebauten Produktionsstätte zeigen zu dürfen.


NordWest Zeitung - Artikel: Ihren ersten Firmennamen hat Kirsten Scholz auf einer langen Autofahrt mit ihrem Mann „erfunden“. Die damals 25-jährige gebürtige Karlsruherin machte sich im Norden gerade selbstständig mit einer Vertriebsgesellschaft für Einmal-OP-Abdeck- und Einmal-OP-Set-Systeme für die Augenchirurgie. „Am Ende der Fahrt hieß meine Firma ,Meditop’. Der Name war gefällig, ließ sich gut aussprechen, auch in anderen Sprachen“, erklärt die heute 46-Jährige.

Rund zehn Jahre vertrieb sie von Hude aus mit wenigen Mitarbeitern das Produkt einer Firma aus Süddeutschland. Dann ging ihr Lieferant in Konkurs. „Plötzlich hatten wir zwar jede Menge Kunden, aber kein Produkt mehr“, erinnert sich die geschäftsführende Gesellschafterin. Was lag da näher als die Entscheidung, das Produkt selbst herzustellen. Das war die Geburtsstunde der zweiten Firma: OP-Sets aus dem Norden – kurz Nordset.

Inzwischen boomen beide Firmen. Gerade ist man in Hude umgezogen und hat die Produktionsfläche vervierfacht. „Diesen Umzug – ohne einen Tag Produktionsausfall – müssen wir erst einmal verdauen“, sagt Produktionsleiterin Christa Demuth. Die beiden haben sich vor 20 Jahren kennengelernt und sind seitdem unzertrennlich. „In Hude sind wir als ,altes Ehepaar’ bekannt.“ Und im Ausland, wo Scholz und Demuth auf Kongressen und Messen – zuletzt beim Weltkongress für Augenheilkunde in Abu Dhabi – ihre Kunden gewinnen, nennt man sie scherzhaft die „terrible twins“.


Von Hude aus werden OP-Sets mit Abdecktüchern, Ablaufbeuteln, Kitteln, Kompressen, Kanülen, Skalpellen, Pinzetten, Lidsperren und Tupfern an Kliniken und Arzt-Praxen in ganz Deutschland und ins Ausland geliefert. Der Exportanteil liegt bei rund 70 Prozent. „Wir haben inzwischen Kunden in 14 Ländern“, berichtet Scholz. Rund 100 Adressen umfasst die Kundenkartei – darunter alle Augenkliniken Finnlands. Stark gefragt sind die OP-Sets „made in Hude“ auch in England. In Frankreich, Portugal, Rumänien, Ungarn und Griechenland schwören Chirurgen ebenfalls auf die Produkte von Meditop und Nordset – und neuerdings auch in Kapstadt und Kasachstan. „Im Ausland sehen wir unsere zukünftigen Wachstumschancen“, meint die 56-jährige Produktionsleiterin.

Gut 30 Mitarbeiterinnen – Männer sind bei Nordset eine eher seltene Spezies – schicken pro Monat rund 30 000 Einmalkittel auf die Reise. Etwa 15 000 OP-Sets werden monatlich produziert. „Was wir hier machen ist hundert Prozent Teamarbeit“, beschreiben es Scholz und Demuth. In Hude werden die OP-Abdeckungen zurechtgeschnitten – das Material kommt auf großen Rollen aus den USA – und die OP-Sets zusammengestellt. Dies muss unter schärfsten hygienischen Bedingungen erfolgen.

Deshalb gibt es auch einen speziellen sterilen „Reinraum“. „Wir haben sehr viel Glück mit unseren Angestellten was Sorgfalt, Zuverlässigkeit und Arbeitseinsatz betrifft“, lobt Scholz ihr „Top-Team“.

Angeschafft wurde mit dem Umzug auch eine Industrienähmaschine, um bei Engpässen die OP-Kittel selbst nähen zu können. Um das Geschäft braucht sich Nordset eigentlich kaum Sorgen zu machen. Zum Einsatz kommen die Produkte vor allem bei Operationen beim „Grauen Star“. „Das ist die häufigste OP weltweit“, weiß Scholz. Und der „Graue Star“ ist eine Alterserscheinung. Je älter die Menschen werden, desto häufiger werden solche Eingriffe. Das sichert das Geschäft.


Auch wenn es in Deutschland noch Wettbewerber gibt, „der Markt ist groß genug“, so Scholz. Und Nordset punkte vor allem mit seinem Service. Die Sets werden gebrauchsfertig geliefert und sind sofort einsetzbar. Und jeder Kunde habe natürlich die Möglichkeit, sich sein ganz individuelles OP-Set „made in Hude“ zusammenstellen zu lassen, betont Scholz. Ans Aufhören denken die beiden „Muschelschubserinnen“ aus dem Norden, wie sie in der Branche liebevoll genannt werden, noch lange nicht.


mehr Bilder

Certificates

ISO 13485
QP096

 
©2013 Nordset GmbH & Co KG • Impressum
www.dreamweavervorlagen.com